Zum Inhalt springen
10.05.2021

Firmung in St. Augustin

23 junge Menschen empfingen in der Pfarrei St. Augustin das Sakramtent der Firmung. Coronabedingt wurde die Gruppe geteilt, es fanden zwei Firmgottesdienste statt. Die beiden Gottesdienst wurden von einer kleinen Musikgruppe gestaltet, singen ist im Gottesdienst im Moment ja nicht erlaubt.  Die Gemeindereferentin Frau Umlauf begrüßte alle Anwesenden uns stellte fest, dass die Firmlinge in den vergangenen Monaten eine der Gaben des Hl. Geistes schon unter Beweis gestellt haben, nämlich die Stärke des Durchhaltens während der Pandemie. Dafür gab es einen großen Applaus von den Erwachsenen.
In seiner Predigt las H. Pfr. Schredl zuerst eine Geschichte vor, in der es um das Echo in einem jeden von uns ging, was löst ein gutes Echo in uns aus, was ein schlechtes? Der Pfarrer fasste die Geschichte zusammen und wünschte den Firmlingen, dass sie ihr Leben lang dem Echo in sich nachspüren und nicht verstumpfen sollen. Die Erwachsenen regte er an vielleicht mal wieder darüber nachzudenken, ob sie noch ein Echo in sich spüren, oder ob es wieder mal an der Zeit wäre sich dafür zu öffnen. Der Hl. Geist, der im Sakramtent der Firmung gespendetwird ist zugleich die Zusage, dass man ein ganzes Leben lang von ihm begleitet wird.
Ein ganz stimmiger und inniger Moment war es, als sich die Firmlinge in einem großen Halbkreis um den Altar stellten. Die Paten stellten sich hinter ihren Firmling und legten ihm eine Hand auf die Schulter. Nach der Nennung des Namens legte H. Pfr. Schredl dem jeweiligen Firmling die Hände auf, bevor die Salbung mit Chrisam stattfand.
Wünschen wir unseren Firmlingen, dass sie ein Leben lang vom Hl. Geist begleitet und getragen werden.

© Bilder: Manfred Spenger / Text: Andrea Knipfer, 2021

Die nächsten Termine

Seite 1 von 1 1

Sonntag, 26. September
07.00 Uhr
Samstag, 16. Oktober
19.00 Uhr

Seite 1 von 1 1