Zum Inhalt springen

Firmung im Pfarrverband

Die Firmung wird in unserem Pfarrverband jedes Jahr um Christi Himmelfahrt durch den Bischof oder einen Vertreter gespendet. In der Regel werden die Schüler der 6. Klasse gefirmt. Die Vorbereitung erfolgt in außerschulischen Projekten und Firmgruppen. 
Wir bitten um persönliche Anmeldung im Pfarrbüro bis spätestens Weihnachten.

Ältere Jugendliche oder Erwachsene, die noch nicht gefirmt worden sind, wenden sich bitte ebenfalls an das Pfarrbüro.  


Unser Firmkonzept

Grundansatz: Gefirmt werden heißt Orientierung finden

Der Firm-Kompass hat vier Richtungen: 

+ Beten lernen / im Glauben wachsen
- Gebet der Novene 
- Gottesdienste mitfeiern 

+ Verstehen, was Gott als Hl. Geist mit mir tun kann 
- Zeugnis der Paten 
- Zeugnis von Ehrenamtlichen 
- Firm-Zeichen verstehen (Firmtreff) 

+ Mein Leben meistern 
- Von Gott unbedingt angenommen sein „Versöhnung feiern“ (Bußgottesdienst & Beichte) 

+ Gemeinschaft vertiefen / Verantwortung übernehmen 
- Verhältnis zu Eltern / Familie / Paten 
- Kreativtag 
- Lektor werden 

Die Firmvorbereitung lebt aus Zusammenarbeit 
Eltern + Paten + Pfarrgemeinde + DER FIRMLING SELBST + Gott
 

 
 

AKTUELLE INFORMATIONEN

Wir im Pastoralteam glauben daran, dass wir die Firmung an den geplanten Terminen feiern können.

Firmung in St. Augustin
Freitag, 07.05.2021 um 17.00 Uhr
Samstag, 08.05.2021 um 10.00 Uhr

Firmung in St. Canisius
Freitag, 14.05.2021 um 17.00 Uhr
Samstag, 15.05.2021 um 10.00 Uhr

Die für die Vorbereitung geplanten Gottesdienste können aber nicht wie gedacht stattfinden.
Es wird auch nicht klappen, einfach neue Termine festzusetzen. Daher werden sie vorerst gestrichen.
Als Ersatz werden wir vom Pastoralteam Ihrer Familie regelmäßig einen Firm-Brief schicken. Keine Angst - da geht es nicht um Lernstoff oder Hausaufgaben! Das sollen ganz einfache Anregungen und Infos sein. Im Firm-Brief bekommen Sie auch Nachricht von uns, wann und wie vielleicht doch noch eine Zusammenkunft klappen kann, und alle weiteren Infos.
Hoffen wir, dass wir uns auch wieder richtig treffen können!
Bis dahin sehen wir uns vielleicht öfter mal im Gemeinde-Gottesdienst am Samstagabend oder Sonntag?